top of page
  • AutorenbildAgi Szekely-Toth

Mütter und ihre Schreibtische



Ich vermeide im Allgemeinen laute Äußerungen und Anrufe. Ich veröffentliche keine allgemeinen Wahrheiten, sondern versuche nur, die Reise, die ich mit einem Kunden unternommen habe, zu veranschaulichen. Dieses Mal mache ich jedoch eine Ausnahme, weil ich es für wichtig halte und es selten erwähnt wird.


Oft - zu oft - arbeite ich mit Müttern, die sich der Familie völlig unterordnen und dabei sich selbst, ihre wirklichen Wünsche und Bedürfnisse verlieren. Dies wird durch den Zustand ihrer Schreibtische perfekt symbolisiert. Wenn sie überhaupt einen haben. Wenn sie einen haben, ist der meist durch Spielzeug, Kleidung, Papierkram, Nähzeug, Bügelwäsche und andere Dinge, die sich darauf stapeln, verdeckt.




Aber jede Mutter braucht ein kleines Stückchen Privatsphäre in ihrem Zuhause, wo sie ihrer Arbeit, ihren Hobbys, ihren eigenen Gedanken und Ideen nachgehen kann, eine kleine private Zeit in ihrem Leben für sich selbst.




Und nun schaut in euch hinein, wie sieht euer Schreibtisch aus...?

Wenn ihr nicht sehen könnt, welche Farbe der hat, könnt ihr jetzt online auf meiner Website einen Termin für eine kostenlose Erstberatung vereinbaren! 😉


Comments


bottom of page